"Ich muss hier arbeiten!" – Ein Eisdielenbesitzer trifft auf Kundschaft mit Kinderwagen

Als (frischgebackene) Eltern ist man ja immer froh, über etwas Positives berichten zu können, gerade in Hinblick auf Barrierefreiheit und babygerechte Situationen. Aber gestern haben wir dann mal etwas Unschönes erlebt…

Wir hatten uns mit Freunden zu einem Hoffest getroffen und wollten abschließend noch ein Eis in der nahen Eisdiele genießen. Also alleman dort hin; 4 Erwachsene, ein Kind, ein Baby in einer Manduca und ein Baby im Kinderwagen. Vor Ort angekommen, konnten wir noch die begehrten Plätze auf der Terrasse ergattern; zwei kleine Tische zusammen geschoben und am Kopfende hatte noch der Kinderwagen Platz und mindestens ein 80cm breiter Durchgang war auch noch gegeben. Als wir uns nun setzten wollten, kam eine Bedienung (vielleicht auch der Besitzer) und meinte, nachdem er noch tief Luft geholt hatte: „Ich muss hier arbeiten!“ und deutete auf den Kinderwagen der zwar im Gang stand, aber, wie schon erwähnt, eine Person locker daran vorbei kam. Auf diese vorwurfsvolle Aussage meinte ich nur „Ja, und wir wollen hier ein Eis essen!“ Wir sollten doch die Tische noch weiter zu Seite rücken, damit er nicht so ein Slalom laufen müsse. Das sollte ja auch generell kein Problem sein, aber die Art und Weise wie wir empfangen wurden, fiel doch äußerst negativ in unserer Gruppe auf.

Nun gut, wenigstens das bestellte Eis war doch lecker und erfrischend. Aber kurz bevor wir die Süßspeise vernichtet hatten wurde es auf einmal sehr „interessant“. Anscheinend kamen Freunde oder Bekannte der zuvor erwähnten Bedienung (oder Besitzer) und schoben direkt hinter uns Tische zusammen, so dass der ungeliebte Slalomlauf für das Service-Personal unumgänglich war! Leicht irritiert schauten wir uns in der Gruppe an und witzelten. Es kamen noch weitere Personen dazu und die Reihe wurde entsprechend mit einem Tisch erweitert. An ein dortiges Durchkommen mit dem Kinderwagen war nicht zu denken, und auch das Service-Personal musste sich schon dünn machen. Laut stellten wir die Frage „Ob man so wohl arbeiten kann?!“.
Nachher beim Bezahlen war die „arbeitenden Person“ leider nicht zugegen, so dass ich ihn nicht auf seine „Arbeitssituation“ ansprechen konnte.

Natürlich haben wir uns die Laune nicht verderben lassen, aber diese Entwicklung war doch äußerst interessant! Was habt ihr schon für unschöne Erfahrungen erlebt, wenn ihr mit Kind, Baby oder entsprechendem Gefährt unterwegs wart?

Advertisements

Schreib mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s