Fötus-Partys – Die neue Baby-Vorfreude?

Es gibt eine neue Methode der Geldmacherei in der Schwangerschaft. „Babywatching“ erfährt wohl besonders in den USA und Großbritannien große Beliebtheit. Zu Hause kann mit Freunden und Verwandten schon per 3-D-Ultraschall ein Blick auf den Nachwuchs geworfen werden.

Gefunden haben ich hier bei Spiegel Online heute einen interessanten Artikel mit jedoch einer, mir persönlich, fragwürdigen „Attraktion“.
Der Englische Fußballer Wayne Rooney und seine Frau Coleen machen es vor. Zu Hause werden Freunde eingeladen, man hat sich ein 3-D-Ultraschallgerät ausgeliehen und kann nun privat das Kind auf dem Bildschirm beobachten. Es werden sogar unterschiedliche „Pakete“ angeboten. Für umgerechnet rund 230,00 Euro erhält man Fotos, ein Video auf DVD, ein lustiges Mousepad und einen Teddybär. Das Geschäft läuft also.
Auch hier bei uns in Deutschland gibt es ein Unternehmen, daß sich auf „Fötusbesichtigungen“ spezialisiert hat. Es handelt sich bei diesen Besichtigungen jedoch nur um den privaten Spaß, es ist also kein Arzt dabei, der z.B. Anomalitäten beim Fötus feststellen kann.

Sicherlich ist im Moment, der 3-D-Ultraschall schon eine interessante Sache, die jedoch auch nicht ganz kostengünstig ist. Im Zweifelsfall bzw. wenn eine Diagnose nicht ganz geklärt werden kann, wird schon auf die 3-D-Methode zurückgegriffen; die ist in dem Fall dann auch kostenfrei. Ansonsten haben wir von Freunden auch schon gehört, dass es Ärzte geben soll, die eine sogenannte 3-D-Ultraschall-„Flatrate“ anbieten. Also für einen einmaligen Betrag beliebig viele 3-D-Ultraschallsitzungen zu machen.

Wir haben damals während der Schwangerschaft auf den 3-D-Ultraschall verzichtet, da es uns zu teuer war. Es mal Live zu sehen hätte mich zwar schon interessiert. Aber ich käme niemals auf die Idee, eine 3-D-Ultraschallparty zu geben – das wäre mir (als Vater) doch zu intim.

Wie denkst du über diese Art von „Partys“?

Advertisements

2 Gedanken zu “Fötus-Partys – Die neue Baby-Vorfreude?

  1. So ein Unsinn!!!

    Es gibt sogar (halbwegs) seriöse Studien, die aussagen, dass das Ultraschallgeräusch den Würmern nicht gefällt, gefährdet will ich mal nicht sagen..

    Daher bleibe ich strikt bei der Haltung, so viel wie nötig, sowenig wie möglich.
    Irgendjemand hat ja mal die Anzahlen der bezahlten Schalle festgelegt, sicherlich nicht ganz zufällig. 🙂

    Gefällt mir

Schreib mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s